Pisco Sour Rezept

Pisco Party, People!

Auf einer Reise in oder durch Südamerika kommt man an einem Getränk kaum vorbei. Zumindest in Chile und Peru – Pisco. Diese traditionelle Spirituose wird aus Traubenmost gewonnen und schmeckt besonders gut in Form von Pisco Sour.

Gehört hat man das schon mal, aber was genau ist drin? Je nach Region wird der Drink etwas anders zubereitet. Mal mit, mal ohne Eiweiß. Weiter unten findet ihr das Rezept nach dem wir unserer Getränk zubereiten.

Sauer macht lustig

Alle Rezepte haben Eines gemeinsam. Ihr braucht einen Haufen frische Zitronen, Pisco und Zuckersirup. Und bitte denkt nicht, ihr könntet euch den Schuss Bitterlikör sparen. Dieser ist quasi die Seele eines guten Pisco Sour!

Das leckere Mixgetränk strotzt demnach nicht nur vor Vitamin C (und Zucker, ok ok!), sondern ist auch noch im Nu zubereitet. Besonders an heißen Sommertagen sollte dieser Cocktail auf keiner Gartenparty fehlen.

Oder doch lieber klassisch?

Und für all diejenigen, die keine Fans von Zitronen-sauren Mixgetränken sind, die Info: Man kann ihn auch als Longdrink, zum Beispiel auch mit Cola getrunken werden. Oder für die Gourmets unter euch, gerne auch pur.

Pisco Cola
Pisco Cola
Der Praxistest

Auf der chilenischen Pazifikinsel Rapa Nui, der Osterinsel, konnten wir uns hiervon persönlich überzeugen und haben die verschiedensten Trinkvarianten für euch ausgetestet.

Für uns gibt es allerdings nur die einzig wahre Variante – als Pisco Sour. Mit ordentlich frischem Zitronensaft. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, daher gebt dem exotischen, vielseitig einsetzbaren Schnaps mal eine Chance.

Das Rezept – ¡Salud!

Und hier nun wie versprochen unsere Lieblings-Mischung. Wir lassen das Eiweiß weg, da wir uns an einem chilenischen Familienrezept orientieren. Aber probiert ruhig beides aus.

Für zwei Gläser Pisco Sour benötigt ihr einen Shaker, Eiswürfel und:

80 ml Pisco

40 ml Zuckersirup (z.B. von Monin oder Riemerschmid Bar-Sirup)

60 ml frisch gepressten Zitronensaft

Ein paar Spritzer Bitterlikör, z.B. Amargo Chuncho.

[Für die Variante mit Eiweiß einfach 1 frisches Eiweiß zugeben.]

Erst kommen die Eiswürfel in den Shaker (ca. 6-8 Eiswürfel, je nach Größe). Dann Pisco, Zitronensaft, Zuckersirup und ggf. das Eiweiß dazu geben und kräftig shaken!

In zwei Gläser füllen und jeden Drink mit ein paar wenigen Spritzern Bitterlikör abrunden.

Aus Erfahrung können wir sagen: Es wird nicht bei zwei Gläsern bleiben. Daher bereitet euch lieber gleich die doppelte Menge zu. Möge der Sommer kommen!

Und in diesem Sinne bleibt uns nur noch eins zu sagen: ¡Salud!

Pisco Sour
Pisco Sour
Veröffentlicht in Kurz & Knappverschlagwortet , , , , , 1 Kommentar
Alternative Text

Anni & Wladi

Die Welt zu sehen - das ist unser Ziel. Unsere Budget- und Zeitbegrenzungen versuchen wir durch eine kreative und effiziente Planung zu meistern. Wir sind beide berufstätig und versuchen unsere limitierte Freizeit effektiv mit Reisen zu gestalten. Das Ergebnis könnt ihr auf tripination.com nachlesen und euch inspirieren lassen, getreu dem Motto „our trip, your destination“.

Ein Gedanke zu “Pisco Sour Rezept

  1. Hallo Ihr Pisco-Sauer Fans😀,
    super ge-und beschrieben 👍😋
    Das Rezept muss ich jetzt wenigstens nicht mehr googeln😜 Salud🥂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.